$26 VENHILL - YAM5009F/54: Bremsschläuche vorne YAMAHA XV Virago 535 Auto Motorrad Motorräder, Ersatzteile Zubehö Bremsen /decolorant1339822.html,irama.org,YAMAHA,YAM5009F/54:,Bremsschläuche,vorne,535,XV,-,VENHILL,Auto Motorrad , Motorräder, Ersatzteile Zubehö , Bremsen,Virago,$26 $26 VENHILL - YAM5009F/54: Bremsschläuche vorne YAMAHA XV Virago 535 Auto Motorrad Motorräder, Ersatzteile Zubehö Bremsen Max 82% OFF VENHILL - YAM5009F 54: Bremsschläuche 535 Virago vorne XV YAMAHA Max 82% OFF VENHILL - YAM5009F 54: Bremsschläuche 535 Virago vorne XV YAMAHA /decolorant1339822.html,irama.org,YAMAHA,YAM5009F/54:,Bremsschläuche,vorne,535,XV,-,VENHILL,Auto Motorrad , Motorräder, Ersatzteile Zubehö , Bremsen,Virago,$26

Max 82% OFF VENHILL - YAM5009F 54: Bremsschläuche 535 Virago Boston Mall vorne XV YAMAHA

VENHILL - YAM5009F/54: Bremsschläuche vorne YAMAHA XV Virago 535

$26

VENHILL - YAM5009F/54: Bremsschläuche vorne YAMAHA XV Virago 535

|||

Produktbeschreibungen

VENHILL POWERHOSE PLUS Bremsleitungen oder Schläuche werden aus glatten Teflonrohren mit einem Edelstahlgeflecht hergestellt.
Sie ist wiederum durch eine Kunststoffbeschichtung in einer Vielzahl von Farben überzogen. Der Schlauch hat einen Mindestbruchdruck von 13000 PSI (950 BAR),
das flauschige Gefühl der Bremsen im Zusammenhang mit den werkseitig montierten Gummischläuchen. Die an den Enden angebrachten Muttern sind ebenfalls konstruiert.
Edelstahl, somit ist die komplette Linie frei von Korrosion.
Die einzigartige Konstruktion der Powerhose Plus Bremslinien macht ihn zu einem wirklich stressfreien System.

TÜV-geprüft.
Alle Powerhose Plus-Linien entsprechen den VSS 106-Teststandards und sind TÜV-geprüft, geprüft und zertifiziert.
Hergestellt von Hand hergestellte Schläuche sind Ihre Garantie für Sicherheit und Ruhe. Jede Bremsseile wird in Venhill Fabrik in Großbritannien hergestellt und getestet bei 1500 PSI (102 BAR).
Dieses einzigartige Testverfahren bedeutet, dass diese Schläuche, die Sie kaufen, auf den höchstmöglichen Standard abgestimmt wurden.


Für die Montage der Powerhose Plus Bremsbacken: Sie benötigen einen 11-mm-Schlüssel und einen 14-mm-Schlüssel.
Bitte überprüfen Sie vor dem Austausch die Kompatibilität des Zylinderkopfes für den Hauptzylinder und die Zange.
Ohne den Schlauch an den Endstücken zu drücken und an der Maschine zu befestigen.
Denken Sie daran, alle Kupferringe zu erneuern, wo sie verwendet werden.
Vergewissern Sie sich, dass die Schläuche korrekt verlaufen.
Vermeiden Sie vorübergehend das Andrücken.
Überprüfen Sie die Funktion der Federgabel und des Federgabels um sicherzustellen, dass der Schlauch beim Drehen nicht eingeklemmt oder gestresst ist.
Ziehen Sie alle Verbindungen fest (nicht zu fest anziehen.

VENHILL - YAM5009F/54: Bremsschläuche vorne YAMAHA XV Virago 535

Select Page

Calls, events, updates…

GenR Themes

  • Climate Change
  • Community Science
  • Software Citation
  • Socializing Infrastructures

Civil Society Engagement Seeks Open Science for Rapid Decarbonization!

Opensay, a new open research community, recently launched to bring together civil society organisations and modelling researchers and apply Open Science practices to further 100% decarbonization planning and policy. 'Opensay: open (energy) system analysis community' has come out of the predominantly European 'openmod' open energy modelling community to partner with civil society organizations and bring open analytics practices to a wider audience. 

A Community Science Index

This is a collaboratively made index of resources to accompany the GenR theme 'Post-Digital Community Science' which ran over May/June 2019. The theme blogposts can all be seen here online. The index has been organised to represent a number of areas and questions

Call for Community Review: Software Source Code Identification Working Group

For many decades software and research software has not been cataloged. If someone said we've not cataloged books for the last fifty years you'd think they were crazy — but this is the situation research software has found itself in — with some exceptions. The Software Source Code Identification (SCID) Working Group and its predecessor working groups have been working on ways to identify and cite research software and in effect going forward help create ways to enable cataloging of research software. SCID is looking for feedback on its latest software ID report — the community feedback deadline 17th August.

Recent Tweets

Share This